Über uns

Plattdeutsches Theater in Ahlerstedt hat Tradition. Schon seit ca. 1935 wurde und wird hier „op platt speelt“. Die Theatergruppe gehörte früher dem Männergesangverein „Frohsinn“ an. Die Aufführungen fanden auf dem Saal der Gastwirtschaft Duncker statt. Da hinterher auch noch getanzt werden sollte, gab die Theaterleute immer einen Einakter zum Besten.

Anfang der 70er Jahre kam dann regelmäßig ein Auftritt bei der Adventsfeier der Kyffhäuser-Kameradschaft Ahlerstedt auf Bockelmann’s Saal dazu. Am 13. September 1976 beschlossen die damaligen Mitglieder der Theatergruppe, sich selbständig zu machen. Die Akteure waren Else Aldag, Helga Heins, Käthe Tomforde, Margret Vagts, Johann Augustin, Helmut Lemmermann und Gerhard Müller, sowie Souffleur Hinrich Heins und Bühnenbildner Ewald Tomforde. Von diesen sind heute noch Helga Heins als Spielerin, sowie Ewald Tomforde als Bühnenbildner aktiv. Ein Name war dann auch schnell gefunden: „De Auetaler“. Seit vielen Jahren spielen „De Auetaler“ nun schon Dreiakter. Mittlerweile sind die Theaternachmittage und -Abende fester Bestandteil des Ahlerstedter Kulturlebens. Aufgeführt werden die Stücke immer Anfang Januar auf dem Saal des Schützenhof Ahlerstedt.

Die Theaterstücke werden gemeinsam ausgesucht und ab September heißt es dann wieder: Üben, üben, üben. Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz, – jedes Jahr wird eine ein- oder zweitägige Ausfahrt gemacht – sei es mit dem Fahrrad, Auto, Bus oder Bahn. Auch gemeinsames Frühstück, Spargelessen oder grillen stehen oftmals auf dem Programm. Kurzum: „De Auetaler“ sind eine lustige Truppe und verstehen es zu feiern.

Lust auf Theater spielen?

Hast Du Lust Theater zu spielen? Reizt Dich die Herausforderung, in eine andere Rolle zu schlüfpen? Du musst nicht perfekt plattdeutsch sprechen, um bei uns einzusteigen – wir wachsen alle an unseren Aufgaben. Wichtig ist: Du mußt Spaß verstehen… und einfach zu uns passen. Interesse geweckt, dann melde Dich bei uns.